SCHÖTTLE’S GASTRO TIPP: AYINGER BRÄUSTÜBERL

Liebe Leserinnen und Leser, der Frühling steht vor der Tür und was gibt es bei Sonnenschein und aufblühender Landschaft Schöneres, als ein kleiner Ausflug mit dem Fahrrad?

Mein Gastro Tipp führt Sie deshalb ins Münchner Umland, wo die Natur gerade erwacht und eine traumhaft idyllische Kulisse auf Sie wartet. Darf ich vorstellen: Das Ayinger Bräustüberl – natürlich mit Biergarten.

Echtes bayerisches Ambiente mit Geschichte

Das Ayinger Bräustüberl ist Teil eines ganzen Gebäude-Ensembles rund um die Ayinger Privatbrauerei. Diese wurde bereits im Jahr 1878 gegründet und befindet sich seitdem in Familienbesitz. 2013 renovierte Familie Inselkammer das Ayinger Bräustüberl und besann sich dabei auf traditionelle Werte: Wertige, rustikale Stühle und Tische, Holzvertäfelungen, Gewölbedecken, Steinkrüge und Hirschgeweihe verleihen dem Bräustüberl ein authentisch bayerisches Ambiente.

Traditionsküche, wie Sie es von einer bayerischen Schankwirtschaft erwarten

So rustikal wie die Einrichtung präsentiert sich auch das Essen im Ayinger Bräustüberl: Einfach aber gut und man wird garantiert satt. Warme Spezialitäten wie Münchner Tellerfleisch, ofenfrischer Schweinsbraten oder Böfflamott mit Bayrisch Kraut gibt es genauso wie echte bayerische Brotzeitklassiker. Zu empfehlen sind auch die „Traditionsgerichte“ – früher waren bestimmte Gerichte einzelnen Wochentagen vorbehalten und im Ayinger Bräustüberl lässt man diesen Brauch wieder aufleben.

Ayinger Bier – private Braukunst seit 1878

Das Herz des Ayinger Bräustüberls stellt natürlich das hauseigene Bier dar. Seit 1878 ist die Ayinger Privatbrauerei in Familienbesitz und die über Jahrzehnte bewahrte Qualität schmecken Sie mit jedem Schluck. Eine große Auswahl original bayerischer Bierspezialitäten von Bairisch Pils bis Urweiße warten auf Sie. Mit Beginn der warmen Jahreszeit besonders beliebt; das Ayinger Frühlingsbier. Eine süffige Erfrischung, das Sie am besten im Biergarten des Ayinger Bräustüberl genießen.

Wie könnte man ein Radtour schöner abrunden?

 

Bildquelle: http://www.ayinger-braeustueberl.de/biergarten/