Der Schäfflertanz - Traditioneller Tanz im Herzen Münchnes

Der Schäfflertanz ist ein traditioneller Tanz der Fasshersteller, welche auch Schäffler genannt werden. Der Tanz kann auf eine jahrhundertelange Tradition zurückblicken, und findet regulär nur alle sieben Jahre sowie zu besonderen Anlässen statt – 2012 ist es wieder soweit!

Der Tanz hat seinen Ursprung in München und soll an die Pestjahre von 1515-1517 erinnern, in denen die Münchner sich fürchteten auf die Straße zu gehen, da sie sich sorgten, dass die Seuche noch nicht besiegt wurde. Um die Menschen aufzuheitern und um sie nach den Pestjahren wieder auf die Straße zu bringen hatte ein Schäffler die Idee ein fröhliches Schauspiel zu veranstalten. Um diese Idee auch umzusetzen bemühten sich die Schäffler auch darum, dass sich eine andere Zunft ihnen anschließen würde. Schließlich erklärten sich die Metzger dazu bereit den Schäffler zu helfen, indem sie am Ende der Veranstaltung in den Fischbrunnen sprangen – Ein Zeichen dafür, dass die Luft und das Wasser wieder rein waren.

Der Schäfflertanz ist ein Reif-Tanz, bestehend aus verschiedenen Figurenfolgen, was die Kompliziertheit des Tanzes noch unterstreicht und diesen Tanz zu einem faszinierenden Schauspiel macht.
Die Tradition des Schäfflertanzes wird bis heute vom Fachverein der Schäffler München fortgeführt und die Gäste und Freunde des Hotels Platzl können diese Jahrhunderte alte Tradition hautnah bei einer zusätzlichen Aufführung auf dem Münchner Platzl miterleben!

Schäfflertanz 2012 auf dem Platzl in München