Das Traditionsunternehmen Inselkammer

Der Zweite Weltkrieg bedeutete eine Zäsur für die Geschichte des Häusergevierts "Platzl". Zwar bleiben einige Häuser weitestgehend von der Zerstörung verschont. So zählen die Häuser Platzl 2 und 3 heute zu den ältesten erhaltenen Wohnhäusern Münchens, noch mit den berühmten "Ohrwascheln", den asymmetrisch angebrachten kleinen Dachaufbauten für den Lastenkran. Dabei handelt es sich - zusammen mit dem Eckhaus Platzl/Pfisterstraße - um typische Münchner Zinshäuser, also Mietshäuser, in denen immer mehrere Parteien in verschiedenen Etagen gewohnt haben. In diesem Fall kommt noch ein verwinkelter Komplex verschiedener Mittel- und Hintergebäude hinzu, die heute alle durch die vor wenigen Jahren neu entstandenen "Platzlgassen" verbunden wurden.

Platzl Hotel seit 1956 im Herzen Münchens

Doch an der Pfistermühle, der Platzl-Bühne und den Wohngebäuden an der Münzstraße waren schwere Schäden zu beklagen. Wegen Baufälligkeit musste das Platzl am 5. November 1951 sogar geschlossen werden. Da wagten die Eigentümer der Brauerei Aying, Franz und Maria Kreszenz Inselkammer, den entscheidenden Schritt und erwarben einen Anteil am Platzl - für die damals noch kleine Landbrauerei ein sehr hohes Risiko, denn dem Platzl wurde keine große Zukunft mehr geweissagt.

Kein Münchner Unternehmer hatte das Risiko des Wiederaufbaus auf sich nehmen wollen. Doch das Ehepaar Inselkammer hatte Erfolg, und im Frühjahr 1953 ging's im Platzl wieder los. 1956 folgte das "Platzl Hotel". 1986 wurde das alte Platzl durch einen Neubau ersetzt, der 1988 eröffnet wurde.

Restaurant Pfistermühle, Armbrustschützenzelt, Wirtshaus Ayingers und Platzlgassen 

Damals wurde auch das Restaurant Pfistermühle mit umgestaltet und das Gewölbe der herzoglichen Mühle liebevoll restauriert. Im Jahr 1990 wurde Peter Inselkammer Festwirt auf dem Oktoberfest und übernahm das "Armbrustschützenzelt".
Als ältestes Zelt auf dem Oktoberfest liegen uns Tradition und Qualität am Herzen. Bei uns können Sie zünftige Brotzeiten und kulturelle Schmankerl in einer gemütlich urigen Umgebung genießen. Reservierungen für das Festzelt werden ab April unter folgender Telefonnummer für Sie entgegengenommen: Tel.: 089-23 70 37 03
Und als jüngste Erwerbung, nach der Eröffnung des Wirtshauses "Ayingers" im Jahr 2000, kamen die Platzlgassen noch hinzu.