Vollbild

Das Jahr in Worten & neue Vorsätze


Für das Platzl Hotel war 2015 ein Jahr voller Veränderungen: Neuzugänge, Modernisierungen, Renovierungen, neue Produkte – es hat sich zweifellos viel getan im Traditionshaus. In einem kleinen Jahresrückblick möchten wir noch einmal die wichtigsten Höhepunkte 2015 aufgreifen, bevor wir kurz auf unsere Vorsätze für 2016 zu sprechen kommen.

Einer der Vorsätze des vorangehenden Jahres

Der erste Platzl-Höhepunkt 2015 fand online statt. Nachdem unsere alte Website über viele Jahre gute Dienste geleistet hatte, wurde sie im März in den wohlverdienten Ruhestand geschickt. Was folgte war ein Internetauftritt am Puls der Zeit: Modernes Design, kurze Ladezeiten, wunderschöne Bilder und natürlich wertvolle neue Funktionen für unsere Nutzer – so lauteten die Vorsätze. Eine der Funktionen ist das Magazin, das Sie gerade vor sich haben. In über 30 Artikeln haben wir unsere Leser bislang über Aktuelles aus München, dem Hotel und unseren gastronomischen Betrieben informiert.

Renovierungen und neue Produkte

Doch nicht nur in der virtuellen Welt waren wir aktiv, auch hier vor Ort wurde fleißig gewerkelt und erneuert. Im Frühjahr schlossen die Handwerker die Renovierungsarbeiten in unseren Banketträumen ab und schufen so die Kulisse für Fotograf Matteo Manduzio, der die Räume daraufhin im besten Licht einfing. Aus Italien kommen auch die exklusiven neuen Pflegeprodukte, die wir dieses Jahr einführten: Ayinger-Bier-Kosmetik von La Bottega finden Sie nun in jedem unserer Badezimmer.

Neue Trachten, neue Gesichter und das Platzl Karree

Mitte des Jahres erhielten alle Platzl Mitarbeiter „frische Gewänder“. Zusammen mit dem traditionsreichen Münchner Kaufhaus Ludwig Beck konzeptionierten wir die neuen Uniformen, die Sie direkt bei Ihrer Ankunft am Empfang bewundern können. Sie haben übrigens auch die Möglichkeit, die Trachten bei uns zu erwerben. Geben Sie hier Ihre Bestellung auf. Ein anderes Projekt, auf welches wir besonders stolz sind, ist unser neues Platzl Karree – Boden & Bar, das im Spätsommer eröffnete. Direkt an der Fassadenseite der Pfistermühle gelegen, zeichnet sich das Karree durch seine Champagner Bar, die Kaffee- und Cocktail-Kreationen sowie im Winter durch köstliche Punsch-Spezialitäten aus.

Personell gab es ebenfalls einiges zu berichten im ausklingenden Jahr. Vor allem unser gastronomischer Bereich wurde durch neue Mitarbeiter mit frischen Ideen belebt. Seit dem 1. September ist zum Beispiel Küchendirektor Herbert Thierse für die kulinarischen Künste im Platzl zuständig. Die Küche des Wirtshaus Ayinger leitet seit 1. Dezember Ralf Kießling und das Ruder des gesamten F&B Bereichs hat seit wenigen Wochen Martin Schöttle in der Hand.

Unsere Vorsätze fürs neue Jahr

Wir sind sehr glücklich über die erfolgreichen Projekte im letzten Jahr, doch die Reise der Erneuerungen ist noch nicht am Ziel. 2016 geht ereignisreich weiter: So stehen im nächsten Jahr unter anderem die Renovierung der Zimmer und Flure sowie die Sanierung der Tiefgarage an. Wir halten Sie in unserem Magazin auf dem Laufenden!

Wenn wir schon dabei sind: Wie lauten eigentlich Ihre Vorsätze für das neue Jahr? Senden Sie uns doch mal Ihre speziellen Wünsche und Ziele für 2016 bis zum 22. Januar per Facebook. Der originellste Vorsatz wird mit einem kleinen Dankeschön aus dem Platzl belohnt!

Wir danken allen Mitarbeitern und natürlich all unseren Gästen für ein tolles Jahr 2015! 

Online buchen
schließen

Gerne beraten wir sie auch persönlich - rufen sie uns an: Telefon: 089/23703-0