Vollbild

Unser neuer Küchenchef im Wirtshaus Ayingers Ralf Kießling


Wieder freuen wir uns über ein neues Gesicht im Platzl-Ensemble. Seit kurzem steht die Bayerische Küche des Wirtshaus Ayingers unter der Leitung von Ralf Kießling. Bei einem kurzen Interview können Sie den erfahrenen Küchenchef etwas näher kennenlernen.

Herr Kießling, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für dieses Interview genommen haben. Seit wann sind Sie schon im Wirtshaus Ayingers und wie sehen Ihre täglichen Tätigkeiten aus?

Ich bin seit 01.12.2015 im Wirtshaus Ayingers. Zu meinen Tätigkeiten zählen alle administrativen Aufgaben, die in der Küche anfallen – von der Dienstplanerstellung und Urlaubsplanung über die Koordination aller Abläufe bis hin zur Qualitätskontrolle und Warenbestellung. Außerdem suche ich so oft wie möglich das Gespräch mit meinen Mitarbeitern, sammle Ideen und versuche so Inspiration für neue Gerichte auf der Speisekarte zu finden. Natürlich stehe ich auch selbst am Grill, wenn das Mittags- und Abendgeschäft läuft und muss auch bei den Reinigungsarbeiten am Ende des Tages mitanpacken.

Wo haben Sie gekocht, bevor Sie ins Wirtshaus Ayingers kamen?

Nach meiner Ausbildung im Bayrischen Oberland (Schliersee, Valley, Holzkirchen), wo ich immer mit bayrischer Küche zu tun hatte, zog es mich vor 15 Jahren nach München. Dort habe ich als Souschef bzw. Küchenchef im Café Forum, Wirtshaus Lohengrins, Beach 38° und zuletzt im Eat The Rich gekocht.

Was gefällt Ihnen am Wirtshaus Ayingers besonders?

Die traditionelle Küche, das gute Bier und die herzlichen Mitarbeiter fallen mir da spontan ein. Außerdem ist das Ayingers ein echtes münchner Lokal – authentisch und ungekünstelt.

Was wollen Sie ab dem nächsten Jahr anpacken? Wo geht die kulinarische Reise in den nächsten Monaten hin?

So viel vorab: Es wird natürlich authentisch bayrisch bleiben! Eine Herausforderung sehe ich aber darin, den schon jetzt sehr guten Speisen ein i-Tüpfelchen aufzusetzen, damit wir den Gästen noch besser im Gedächtnis bleiben.

Weihnachtszeit – in der Gastronomie bedeutet das die geschäftigste Zeit des Jahres. Wie schaffen Sie es trotzdem, nach einem langen Arbeitstag abzuschalten?

Wenn mich meine Frau zu Hause begrüßt, und ich meinen 2 jährigen Sohn in seinem Bettchen schlafen sehe, dann bin ich sorglos und zufrieden…

Online buchen
schließen

Gerne beraten wir sie auch persönlich - rufen sie uns an: Telefon: 089/23703-0