Vollbild

Unser neuer Barchef Patrick Melinz im „Josefa Bar & Kaffee“


Herr Melinz, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben. Seit wann sind Sie nun bereits beim Platzl und wo waren Sie zuvor?

Ich bin seit dem 1. Februar als Barchef im Platzl tätig. Zuvor war ich ebenfalls schon in München und zwar bei Familie Geisel im Hotel Königshof als stellvertretender Barchef.

Sie waren bei der Neugestaltung der Josefa Bar & Kaffee maßgeblich beteiligt. Am 22. April wird sie im frischen Gewand mit neuem Namen wiedereröffnet. Worauf dürfen sich die Platzl-Gäste im „Josefa Bar & Kaffee“ freuen?

Auf ein ausgewähltes Spirituosen- und Weinsortiment, sowie Selbstgemachtes wie zum Beispiel Sirupe, Infusionen, Essenzen und Limonaden. Außerdem wird es Produkte vom Viktualienmarkt geben, eigene Cocktailkreationen und ein Angebot an haugemachten Kuchen am Nachmittag. Viele Gäste werden sich zudem sicher über unsere Speisekarte mit bayrisch interpretierten Barklassikern freuen.

Was wird die „Josefa Bar & Kaffee“ Ihrer Meinung nach von anderen Innenstadt-Bars in München abheben?

Der Fokus auf deutsche bzw. bayrische Spirituosen, die Regionalität der verwendeten Produkte sowie der Verzicht auf Farbstoffe und Zusatzstoffe (so gut es eben geht) waren mir ein persönliches Anliegen und wird sicher auch viele Gäste von der „Josefa Bar & Kaffee“ überzeugen.

Welcher ist Ihr Favorit unter den Cocktails? Vielleicht verraten Sie unseren Lesern, wie er zubereitet wird.

Mein persönlicher Lieblingsdrink ist der Old Fashioned, ein Bar-Klassiker.

Man nimmt 6 cl Bourbon oder Rye Whiskey, 1 cl Zuckersirup und 4-5 dash Angostura Bitter. Das Ganze wird im Rührglas auf Eis gerührt und dann in einen Tumbler auf einen großen Eisball abgeseiht. Anschließend wird noch ein Orangetwist über dem Drink ausgedrückt und mit ins Glas gegeben. Prost!

Online buchen
schließen

Gerne beraten wir sie auch persönlich - rufen sie uns an: Telefon: 089/23703-0