Haben Sie schon einmal einen Surfer in der U-Bahn getroffen?

In jeder anderen Stadt in Deutschland wäre dieser Anblick wohl gänzlich ungewöhnlich – nicht so in München. Hier gehört ein Surfer in der U-Bahn quasi schon zum Stadtbild! Grund ist die Surfwelle am Eisbach, die Tag für Tag, egal ob Winter oder Sommer, Tag oder Nacht, Surfer aus aller Welt anzieht. Die „stehende“ Welle ist nicht nur eine einzigartige Herausforderung für das Balancegefühl der Surfer, sondern mittlerweile auch eine wahre Touristenattraktion. Bei gutem Wetter sammeln sich Scharen von Schaulustigen auf der Eisbachbrücke, unter der das Wasser nur so vorbeischießt und sich als wahrer Sturzbach ergießt. Gerade jetzt im Frühling ist ein Besuch der Eisbachwelle eine gute Idee die warmen Tage zu genießen…

 
Passend dazu empfehlen wir Ihnen einen Besuch im „Arts `n`Boards“, Münchens erster Surf-Bar mit Restaurant und Treffpunkt der Szene mitten in Schwabing. Genießen Sie einen kühlen Aperitif oder lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen. Wie Sie sich auch entscheiden, hier ist für jeden Surfbegeisterten ganz bestimmt etwas dabei.

Bildquelle: erich torpedo/Flickr.com

 
Zudem ist die Eisbachbrücke idealer Ausgangspunkt für einen gemütlichen Spaziergang durch den Englischen Garten. „Bewaffnen“ Sie sich mit Ihrem Picknick-Korb und legen Sie in der warmen Frühlingssonne eine kleine Pause ein. In dieser einmaligen Atmosphäre wird Ihnen Ihr Snack gleich noch viel besser schmecken. Versprochen!

 
Falls Sie lieber auf Ihren Picknick-Korb verzichten möchten, können Sie sich im Seehaus am Kleinhesseloher See, welcher sich ebenfalls im Englischen Garten befindet, verköstigen lassen. Als Abrundung Ihres Ausfluges in die „Grüne Lunge Münchens“ empfehlen wir Ihnen abschließend eine kleine Bootsfahrt auf diesem idyllisch gelegenen See. Nutzen Sie dazu den Bootsverleih und werden Sie selbst zum Kapitän!

Das Team aus dem Platzl Hotel wünscht viel Spaß bei „der Eroberung der Meere“!

Veröffentlicht unter Allgemein, Sommer in München, Sport in München | Hinterlasse einen Kommentar

Interview mit Petra Reit – Stellvertretende Hausdame im Platzl Hotel München

Die Mitarbeiter unseres Traditionshotels sind unser wichtigstes Aushängeschild, denn nur sie machen Ihren Aufenthalt erst richtig perfekt. Was wäre das Platzl Hotel ohne den freundlichen Portier, die aufmerksame Kellnerin, das Housekeeping oder die charmante Rezeptionistin? Da es uns besonders am Herzen liegt, dass Sie unsere Mitarbeiter besser kennen lernen, möchten wir Ihnen heute Frau Petra Reit, unsere stellvertretende Hausdame, näher vorstellen.
Nutzen Sie die Gelegenheit und erfahren Sie in unserem Interview mehr über Frau Petra Reit:

 

 

 
Wie lange arbeiten Sie schon für das Platzl Hotel München?
PR: Bereits seit 5½ Jahren bin ich im Hotel beschäftigt.

In welchem Bereich des Hotels sind Sie tätig?
PR: Ich bin im Bereich Housekeeping tätig.

Was begeistert Sie an der Arbeit in der Hotellerie?
PR: Mich begeistert vor allem die Möglichkeit leichter ins Ausland zu kommen als in anderen Berufen.

Welcher Teil Ihrer Arbeit macht Ihnen besonders viel Spaß?
PR: Sowohl das Große und Ganze als auch die Details.

Haben Sie einen Lieblingsplatz im Hotel?
PR: Wenn ich mich für einen Ort entscheiden müsste, wäre es wohl der Maurische Kiosk.

Was schätzen Sie an Ihren Kollegen am meisten?
PR: Zuverlässigkeit, Humor und vor allem die gute Laune bei der Arbeit.

Warum haben Sie sich für das Platzl Hotel München entschieden?
PR: Das Mitwirken in einem individuellen Familienbetrieb ist toll. Mir war es sehr wichtig ein Kettenhotel zu meiden. Zudem ist die Lage im Herzen Münchens einmalig.

Welche Insider-Tipps für München können Sie Ihren Gästen empfehlen?
PR: Besonders ins Herz geschlossen habe ich die Hofkirche, den Englischen Garten und das Lenbachhaus. Deswegen würde ich unseren Gästen diese Sehenswürdigkeiten sofort ohne Bedenken weiterempfehlen.

Wie verbringen Sie den Frühling in München?
PR: Ich verbringe jede freie Minute in der Sonne.

Was unternehmen Sie am liebsten in Ihrer Freizeit?
PR: Am Liebsten bin ich an der frischen Luft. Wandern und Gärtnern sind dabei meine liebsten Freizeitbeschäftigungen. Natürlich verbringe ich meine freie Zeit auch mit meiner Familie und meinen Freunden.

Welches ist Ihr persönliches Frühlingshighlight in München?
PR: Mein absolutes Frühlingshighlight ist die Mandelbaumblüte in der Winzererstraße. Das ist wirklich einmalig und sehr zu empfehlen!

Veröffentlicht unter Hinter den Kulissen des Platzl Hotels | Hinterlasse einen Kommentar

Nacht der Tracht

Gute Nachrichten für alle Wiesn-Fans, die den Anstich im September schon gar nicht mehr erwarten können: Am 16. und 17. Mai gibt es auch in diesem Jahr bereits im Frühling wieder die Gelegenheit Ihre Dirndl und Lederhosen auszuführen! …wenn im Münchner Löwenbräukeller beste Oktoberfeststimmung herrscht.

 
Bereits zum 13. Mal findet die „Nacht der Tracht“ statt und versetzt die Location am Stiglmaierplatz wieder in festliche, bayerische Atmosphäre. Alles was in München Rang und Namen hat, findet sich hier ein, um zu sehen und um gesehen zu werden – und natürlich um bei gutem Bier und leckeren Oktoberfestschmankerln ausgelassen zu feiern!
Umgeben von schönen Dirndldekolletés und strammen Wadeln in Lederhosen sorgen die Kultband „Barfuss“ mit beliebten und bekannten Partyklassikern, DJ Enrico Ostendorf vom Radiosender Charivari sowie die Feldmochinger Blaskapelle für traditionelle Festzeltstimmung und somit für eine einzigartige Mischung aus Tradition und Lifestyle.

Bildquelle: www.edition-sportiva.de

 
Am Auftakt-Abend findet zudem eine exklusive Angermeier-Fashionshow statt: Bestaunen Sie die neuesten Trachtentrends, stilvoll präsentiert von Models, während einer unterhaltsamen Show und flanieren Sie durch alle Ebenen des Löwenbräukellers. Kreative und geschmackvolle Lounges und Bars, Musik, die Lust auf mehr macht und viele weitere Highlights sorgen für Abwechslung und einen gelungenen Abend.

 
Sie wollen sich auch noch eines der beliebten Tickets sichern? Dann nehmen Sie jetzt an unserer Facebook-Verlosung teil und seien Sie bei der „Nacht der Tracht“ live dabei!
Den Löwenbräukeller erreichen Sie vom Platzl Hotel aus mit der U-Bahn Linie 6 und der U-Bahn Linie 1 in nur 15 Minuten.
Weitere Informationen zu den Tickets erhalten Sie hier »

Veröffentlicht unter München Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Münchner Symphoniker

München ist nicht nur bekannt für gutes Bier, gemütliche Biergärten und das weltberühmte Oktoberfest. München steht darüber hinaus für die abwechslungsreichen kulturellen Highlights, die von Konzerten über Ausstellungen, Museen oder Theater reichen. Insbesondere die Münchner Symphoniker haben sich darunter einen Namen gemacht. Sie sind eines der vier Symphonieorchester Münchens und gehören mit vier Abonnement-Reihen im Herkulessaal, im Prinzregententheater und in der Münchner Philharmonie im Gasteig zu den erfolgreichsten Klangkörpern der Landeshauptstadt.

 
Im September des Jahres 1945 hatte das Orchester mit einem Wohltätigkeitskonzert zugunsten des Bayerischen Roten Kreuzes den ersten, öffentlichen Auftritt. Es wurde von Kurt Graunke unter dem Namen Symphonie-Orchester Graunke gegründet und bis 1989 von ihm geleitet. Seit 1949 trat es bereits regelmäßig öffentlich in München und im Münchner Radio auf. Im Jahr 1989 übernahm Christoph Stepp den Dirigentenstab und 1990 wurde das Orchester in „Münchner Symphoniker“ umbenannt. Das Orchester steht für sein klassisch-romantisches Repertoire. Dabei ist es den Musikern wichtig die Tradition pflegen und gleichzeitig neue, moderne Hörerlebnisse schaffen zu können. Bis zum Frühjahr 2013 leitete Georg Schmöhe das Orchester. Ab der Saison 2014/2015 tritt Kevin John Edusei seine Nachfolge als Chefdirigent an. Das Orchester besteht aus 60 fest angestellten Musikern. Finanzielle Unterstützung erhält es durch den Freistaat Bayern, der Stadtsparkasse München und dem Bezirk Oberbayern.

Bildquelle: www.muenchner-symphoniker.de
 
Das Logo der Münchner Symphoniker prägt der goldene Friedensengel, der als Symbol der Stadt München gilt und die intensive Verbindung der Symphoniker mit der Landeshauptstadt verdeutlicht. Das Motto des Orchesters „Der Klang unserer Stadt“ wird inzwischen mit rund 100 Konzerten pro Jahr in nahezu alle Musikzentren Deutschlands und Europas sowie mit regelmäßigen Gastspielen in die USA und Fernost getragen.

 
Die Leistungsfähigkeit dieses Orchesters, das durch sein breites Repertoire und extrovertiertes Musizieren besticht, zeigt sich außerdem in attraktiven Produktionen in den Bereichen Filmmusik. Die Münchner Symphoniker wurden im Laufe der Jahre durch herausragende Einspielungen von mehr als 500 Filmmusiken bekannt. So spielten sie u. a. Ferde Grofés Grand Canyon Suite zu James Algars Film „Grand Canyon“ (1958), Peer Rabens Musik zu Rainer Werner Fassbinders Film „Querelle“ (1982) sowie im gleichen Jahr Christian Bruhns sinfonischen Soundtrack zu Jack Holborn. Und auch amerikanische Filmmusik, wie Jerry Goldsmiths, für den Oscar nominierte Komposition zu „Der Wind und der Löwe“ (1975) oder Howard Shores Untermalung des Psychothrillers „Das Schweigen der Lämmer“ (1991). Im Englischen nannte sich das Orchester dabei Graunke Symphony Orchestra, später Munich Symphony Orchestra.

 
Ob Oper, Filmmusik oder Show – neben der Klassik stehen alle musikalischen Gattungen auf dem Programm. Die Live-Aufführungen der Filmmusik zu „Der Herr der Ringe“ werden von Filmliebhabern dabei besonders geschätzt. Andere lassen sich gerne in Roncallis „Circus meets Classic“ unterhalten, Operngänger kommen beim Opernfestival auf Gut Immling in den Genuss der Münchner Symphoniker.

 
Aktuelle Konzerttermine finden sie hier ».
Die Mitarbeiter des Platzl Hotel organisieren gerne für Sie Karten für die von Ihnen gewünschte Vorstellung. Wenden Sie sich dazu einfach an das Team der Rezeption.

Veröffentlicht unter Allgemein, Kultur in München, München Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Kuchen am Nachmittag

Im Platzl Hotel München erwartet Sie ab jetzt jeden Nachmittag eine süße Überraschung. Was gibt es Schöneres als nach einem ausgiebigen Stadtbummel, einem anstrengenden Meeting oder einer aufregenden Sightseeing-Tour durch München bei köstlichem Kaffee und Kuchen ein wenig zu entspannen? Tanken Sie bei köstlichen Gebäckkreationen neue Kraft und geben Sie sich einfach einen Moment dem Genuss hin. Unser Küchenchef kredenzt für Sie täglich frisch gebackene Tortenvariationen, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Seine neueste schmackhafte Kreation zum Nachbacken finden Sie im Folgenden! Wir wünschen einen guten Appetit.

Unser Rezept-Tipp für Sie: Birnen-Schokoladentarte

Für den Boden:

  • 120g Mehl Typ 405
  • 2 EL Zucker
  • 120g Butter (Zimmertemperatur)
  • 1 Eigelb
  • Saft von einer Viertel-Zitrone
  • Eine Prise Salz

Alle Zutaten zu einem homogenen Teig vermengen, 30 min ruhen lassen, ausrollen und in die dafür vorgesehene, gebutterte Tarteform geben. Überstehenden Teig abschneiden und kühl stellen bis die Füllung fertig ist.

Für die Füllung:

  • 120g Zartbitter Kuvertüre
  • 120ml frische Sahne
  • 1 Vollei
  • 1 Eigelb
  • 3 EL Zucker
  • Etwas Bittermandelaroma
  • Birnenhälften in Weißwein, Zucker und Zitronensaft weich gekocht

Sahne, Zucker, Eier und Bittermandelaroma kurz mixen. Die Tarteform aus dem Kühlschrank nehmen und mit der Zartbitterkuvertüre belegen. Danach die Birnen darauf verteilen und zum Schluss die Sahne-Ei-Masse vorsichtig darüber gießen und bei 165°C für 45 min in den Ofen schieben.

Wir vom Hotel Platzl wünschen ihnen einen guten Appetit :-) !

Klicken Sie hier für den PDF-Download!

Veröffentlicht unter Hinter den Kulissen des Platzl Hotels | Hinterlasse einen Kommentar