Die Theatinerkirche – ein historisches Schmuckstück der Stadt

In einem kräftigen Gelb ragt die Theatinerkirche am Odeonsplatz in den weiß-blauen bayerischen Himmel. Die Fassade der katholischen Hof- und Stiftskirche des Theatinerordens St. Kajetan, die als Theatinerkirche bekannt ist, gehört zu den prächtigsten Bauten der ganzen Stadt und ist die erste Kirche im Stil des italienischen Spätbarock nördlich der Alpen. Doch erst im Inneren wird die barocke Schönheit, in dezentem Weiß, deutlich. Nicht zuletzt dieser Kontrast macht St. Kajetan zu einer der spannendsten Kirchen Münchens.

Bildquelle: flickr (Nigel’s Europe)

Die Geschichte

Die Theatinerkirche wurde zum Dank für die Geburt des lang ersehnten Thronfolgers Max Emanuel erbaut, dessen Eltern, Kurfürst Ferdinand Maria und dessen Gemahlin Henriette Adelaide von Savoyen, 1662 die „schönste und wertvollste Kirche“ bei dem Italiener Agostino Barelli in Auftrag gaben. Bereits wenige Monate später begannen mit der Grundsteinlegung am 29. April 1663 die Bauarbeiten. Aufgrund von Auseinandersetzungen zwischen dem Architekten und dem Bauleiter im Jahr 1674, blieb die Außenfassade der Theatinerkirche zunächst lange unvollendet. Erst rund 100 Jahre nach der Weihe entwarf François de Cuvilliés 1765 eine Fassade im Stile des Rokokos, die sein Sohn François de Cuvilliés der Jüngere vollendete.
Während des Zweiten Weltkrieges wurde die Kirche zum Teil schwer zerstört und musste daher von 1946 bis 1955 wieder aufgebaut werden.

Heute wird die Theatinerkirche von den Dominikanern betreut, die seit 1954 eine kleine Niederlassung an St. Kajetan haben.

Der Innenraum – Ganz in Weiß

Beim Betreten des Innenraums sind die meisten Besucher erst einmal überrascht. Er entstand ab 1674 unter Lorenzo Petri sowie Giovanni Viscardi und ist von der Farbgebung sehr schlicht ganz in Weiß gehalten. Spektakulär ist hingegen die dekorative Ausgestaltung mit massiven Säulen, filigranem Stuck und der mächtigen Kuppel in 70 Metern Höhe. Von besonderer Wirkung ist der majestätische  Hochaltar mit seinen überlebensgroßen Statuen, der sich elegant in das Gesamtkunstwerk der Theatinerkirche fügt.

Bildquelle: flickr (muddyclay )

Die Fürstengruft

Aufgrund ihrer Funktion als Hofkirche besaß die Theatinerkirche bereits von Beginn an eine Fürstengruft und ist neben der Kirche St. Michael sowie der Frauenkirche eine der wichtigsten Grablegen des bayerischen Herrscherhauses der Wittelsbacher. Hervorzuheben ist dabei, dass aus einer Tradition heraus die Herzen der verstorbenen Adligen in der Altöttinger Gnadenkapelle beerdigt wurden. In der Fürstengruft sind derzeit 49 Mitglieder der Herrscherfamilie beigesetzt. Dazu zählen unter anderem auch Kaiser Karl VII., Otto I. König von Griechenland, Kurfürst Ferdinand Maria und dessen Gemahlin Henriette Adelaide von Savoyen sowie Prinzregent Luitpold von Bayern.

Bildquelle: flickr (weisserstier)

Platzl Hotel München – Insider Tipp

Die Theatinerkirche wurde zu einer Zeit gebaut als in der Theatinerstraße bis zur Briennerstraße noch zahlreiche Gebäude standen. Daher wurde die Fassade sehr lang gezogen. Aufgrund der damaligen Gegebenheiten wirkt die Kirche heute aus der Perspektive des Odeonsplatzes sehr prunkvoll, während aus der Perspektive der kleinen Gassen in Richtung Marienplatz die filigrane und edle Architektur zur Geltung kommt. Es lohnt sich also ein wenig mehr Zeit mit zu bringen und während eines Spaziergangs die Feinheiten von St. Kajetan zu entdecken.

Messen in der Theatinerkirche

Die Türen der Theatinerkirche stehen Ihnen täglich zur Besichtigung und zum Besuch von Gottesdiensten von 6.30 Uhr bis 20.00 Uhr offen. In der Weihnachtszeit wird das Programm zudem durch einige besondere Advents-Gottesdienste ergänzt. Weitere Informationen finden sie unter www.theatinerkirche.de

Veröffentlicht unter Kultur in München, Sehenswürdigkeiten in München | Hinterlasse einen Kommentar

Veranstaltungshighlights im Winter 2012/13 in München

Der erste Schnee war bereits gefallen, die Tage werden kürzer und die Temperaturen kühler. Schon allein bei einem gemütlichen Spaziergang durch die Münchner Altstadt, dem Duft von gebrannten Mandeln und heißem Glühwein steigt die Vorfreude auf die gemütliche Zeit des Jahres. Während der kalten Jahreszeit werden in München aber auch wieder abwechslungsreiche Veranstaltungen geboten, um die schönen Seiten Winters bestmöglichst genießen zu können.

Wir haben Ihnen hier eine Auswahl der interessantesten Veranstaltungen und Events zusammengestellt.

Kunst-Highlight: Pracht auf Pergament

Sport-Highlight: FSI Ski World Cup 2013

Kultur- und Event-Highlights: Tollwood-Winterfestival, GOP-Variété “Lichtgestalten”, Aida Night of the Proms, Weihnachtsmärkte 2012 in München, Cirque du Soleil “Michael Jackson – The Immortal World Tour”

Pracht auf Pergament – Schätze der Buchmalerei von 780 – 1180 (19.10.2012 bis 13.01.2013, Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung)

Die einzigartige Ausstellung „Pracht auf Pergament“ findet noch bis 13. Januar 2013 in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung statt und bietet den Besuchern einen Überblick über die frühesten Zeugnisse der deutschen Buchmalerei. Die Besucher erwarten rund 80 Handschriften aus dem Bestand der Bayerischen Staatsbibliothek und drei herausragenden Ausstellungsstücke der Staatsbibliothek Bamberg. Sowohl Werke aus der karolingischen Zeit, als auch Werke der ottonischen Kunst und der Romantik sind darin enthalten. Lassen Sie sich die Ausstellung über die 100 Jahre alten Zeugnisse des kulturellen Erbes nicht entgehen. Die Ausstellung hat täglich von 10 – 20 Uhr geöffnet. Am 24.12. ist sie geschlossen und am 31.12. hat sie  bis 14 Uhr geöffnet. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.kultmuenchen.de

FIS Ski World Cup 2013 – Parallelslalom

Am 1. Januar 2013 startet München wieder mit einem ganz besonderen Highlight in die Wintersportsaison. Die Slalom-Elite trifft sich zum Audi FIS Ski World Cup im Olympiapark. Bis zu 25.000 begeisterte Wintersportfans können dann das Rennen über die 200 Meter lange Strecke vom Gipfel des Olympiabergs bis zum trockengelegten Olympiasee verfolgen. Beginn der Veranstaltung ist um 16 Uhr. Ein passendes Rahmenprogramm mit Infoständen, Musik und Ständen mit warmem Essen und Getränken rund um den Coubertinplatz sorgen für die optimale Abrundung des Events. Informationen und Tickets erhalten Sie unter: www.muenchenticket.de/guide/tickets/mplv/Parallelslalom.html

Bildquelle: flickr (Skirenn i Trysil)

Tollwood-Winterfestival 2012 (27.11. – 31.12.2012, Theresienwiese)

Auch in diesem Jahr bietet das Tollwood Winterfestival wieder ein abwechslungsreiches Programm. „Strom aufwärts“ lautet das Motto, das auf die Energiewende aufmerksam machen soll. Neben dem bekannten Weihnachtsmarkt mit internationalen Kunsthandwerk und der bio-zertifizierten Festivalgastronomie können die Besucher im „E-Werk“ interessante Informationen rund um das Thema Energie erhalten. Im Zirkus-Zelt erwarten Sie außerdem vier verschiedene Zirkusse und vier Kulturen aus Vietnam, Marokko, Kolumbien und Tschechien. Erfahren Sie mehr über die Attraktionen des Tollwood-Festivals unter www.tollwood.de

GOP Varieté – „Lichtgestalten“ (01.11.2012 bis 06.01.2013, GOP Variété Theater München)

Lassen Sie sich faszinieren von humorvoller Unterhaltung und hochkarätiger Artistik der Künstler im GOP Variété Theater München. Es erwartet Sie eine Show, die durch den vielfältigen Einsatz von Licht gepaart mit einer beeindruckenden Inszenierung von Körperkunst zu einem atemberaubenden Erlebnis für die Sinne wird. Am 1. November fand in München die Uraufführung der neuesten GOP-Produktion statt. Mit dem Platzl Hotel GOP Package können Sie sich entspannt bei einem Glas Sekt auf Ihrem Zimmer auf die faszinierende Show einstimmen. Mehr Informationen zur Buchung erhalten Sie unter: www.platzl.de

Aida Night of the Proms (14. bis 16.12.2012, Olympiahalle)

Das in Europa einzigartige Musikevent begeistert nun schon seit 18 Jahren das Publikum mit seiner abwechslungsreichen Show. Die Aida Night of the Proms vereint die unterschiedlichsten Musikstile wie Klassik, Pop, Arien und Charthits miteinander und garantiert somit ein Musikhighlight der Extraklasse. Das 75-köpfige Sinfonieorchester II Novecento begleitet die Veranstaltungsreihe bereits von Beginn an. Dieses Jahr erwarten die Besucher bekannte Stars wie Mick Hucknall, Anastacia und die amerikanische Acapella Gruppe Naturally 7. Weitere Informationen und Tickets zu diesem Konzert-Highlight erhalten Sie unter: www.notp.com

Bildquelle: flickr (promise.deliver)

Weihnachtsmärkte in München (Dezember 2012, verschiedene Orte)

Wenn die Tage wieder kürzer werden und die Luft abkühlt, steigt die Vorfreude auf die winterlichen Leckereien wie Glühwein und gebrannte Mandeln. Gerade in München finden Sie  zahlreiche Gelegenheiten, um die kalte Jahreszeit in vollen Zügen zu genießen. Nur wenige Gehminuten vom Platzl Hotel München gibt es eine große Auswahl an traditionellen Weihnachtsmärkten, mit ihrem eigenen speziellen Flair und zahlreichen verschiedenen Angeboten. Dazu zählen zum Beispiel der berühmte Christkindl- und Kripperlmarkt auf dem Münchner Marienplatz, der Christkindlmarkt am Sendlinger Tor, der gemütliche Weihnachtsmarkt in der Münchner Residenz oder der Weihnachtsmarkt am Chinesischen Turm. Hier erhalten Sie einen ausführlichen Überblick über die verschiedenen Weihnachtsmärkte im Winter 2012 in München.

Cirque du Soleil – Michael Jackson “The Immortal World Tour” (24. – 25.11.12, Olympiahalle)

Erleben Sie die fesselnde Mischung aus visuellen Effekten, Musik und Tanz aus dem Repertoire des King of Pop. Micheal Jackson „The Immortal World Tour“ begeistert nicht nur seine größten Fans sondern ebenso die Zuschauer, die das musikalische Erbe des Superstars zum ersten Mal live erleben. Lassen Sie sich mitreißen von der Dynamik der Show des Cirque du Soleil, die das Gefühl des King of Pop wieder auferstehen lässt. Die „Immortal World Tour“ ist vom 24. bis 25.11.2012 zu Gast im Olympiapark München. Weitere Informationen und Tickets erhalten Sie unter: www.cirquedusoleil.com

Bildquelle: flickr (kronic.it)

Veröffentlicht unter Kultur in München, München Veranstaltungen, Weihnachten in München | 1 Kommentar

Herzhafte Leckereien vom bayerischen Ochsen im Wirtshaus Ayingers

Wenn die kalte Jahreszeit beginnt, bietet das Wirtshaus die perfekten Voraussetzungen für einen gemütlichen Nachmittag oder Abend in traditionellem Ambiente. Im Herzen der Münchner Altstadt können Sie in Ruhe die bodenständige, regionale Küche genießen. Das Angebot reicht von original Münchener Weißwürsten über Schweinsbraten bis hin zu fangfrischen Fischen aus den heimischen Seen. Als besonderes Highlight bietet Ihnen das Wirtshaus Ayingers Leckereien vom oberbayerischen Rind, wie das zarte Tellerfleisch mit frischem Meerrettich und hausgemachtem Kartoffelsalat.

Die Gerichte sind mit dem Gütesiegel „Bayern Ox“ versehen, welches die Verwendung von Rindfleisch von Bauern aus der unmittelbaren Region zur Zubereitung der Speisen garantiert. Zur Einführung dieses Gütesiegels versammelten sich Bauern, Münchner Wirte und Genießer am 23. Oktober 2012 und gründeten eine Genossenschaft, die die regionale Rindfleisch-Vermarktung fördern soll. Dabei ist eine der Grundvoraussetzungen für das Bayern-Ox-Fleisch die „GQ – geprüfte Qualität Bayern“ sowie die Verwendung von sojaschrotfreiem Futter. Außerdem müssen die Rinder mit Weidegang gehalten werden.

Zur optimalen Abrundung dieser original bayerischen Schmankerl können Sie im Wirtshaus Ayingers natürlich auch ein frisch gezapftes Bier aus der familieneigenen Brauerei Aying genießen. Sechs Biere gibt es täglich frisch vom Fass.

Das Wirtshaus Ayingers hat täglich von 11.00 bis 01.00 Uhr geöffnet. Die Küche steht Ihnen von 11.00 bis 23.30 Uhr zur Verfügung. Tischreservierungen können Sie unter Tel. 089/ 23 703 – 666 vornehmen.

 

 

Veröffentlicht unter Hinter den Kulissen des Platzl Hotels | Hinterlasse einen Kommentar

Winterliche Pferdeschlittenfahrten im Münchner Umland

Sobald der erste Schnee gefallen ist und die Landschaft unter der weißen Haube wie verzaubert aussieht, zieht es die Menschen in die Natur, um Winterspaziergänge zu unternehmen, Schneemänner zu bauen oder Schlitten zu fahren. Eine weitere Möglichkeit die winterliche Stimmung zu genießen, ist eine romantische Pferdekutschfahrt in München und im Münchner Umland. Eine Auswahl verschiedener Möglichkeiten für diesen Winterausflug der besonderen Art haben wir Ihnen nachfolgend zusammen gestellt.

Pferdeschlittenfahrten im Zentrum von München

In der Innenstadt von München gibt es nur ein Kutschereiunternehmen, welches das Privileg hat, den Englischen Garten und die Fußgängerzone zu durchqueren. Die Kutscherei Hans Holzmann fährt seit 1945 in München-Schwabing. Ob bei einer gemütlichen Spazierfahrt durch den Englischen Garten oder einer Stadtrundfahrt durch München, Hans Holzmann steht mit einer seiner fünf Kutschen täglich ab 12 Uhr an seinem Standort am Chinesischer Turm bereit. Bei einer Pferdeschlittenfahrt wie anno dazumal können Sie die  besondere Atmosphäre der schneebedeckten Landeshauptstadt  genießen.

Vom Platzl Hotel erreichen Sie den Englischen Garten mit der Tram 18 bis zur  Haltestelle Tivolistraße und weiteren 3 Minuten Fußweg oder mit der U3 oder U6 bis zur  Haltestelle Giselastraße und anschließend 10 Minuten Fußweg.

Tagesausflug im Schlitten am Tegernsee

Doch nicht nur im Zentrum von München lohnt sich eine Kutschfahrt im Schnee. Auch im Münchner Umland werden Pferdeschlittenfahrten angeboten, um die verschneite Natur zu entdecken. In Rottach-Egern am Tegernsee können Sie in einem traditionellen Pferdeschlitten, kuschelig und gemütlich von der Bank des Schlittens aus, die schöne Landschaft des Tegernseer Tals in vollen Zügen genießen.

Der Tegernsee ist vom Platzl Hotel München aus mit dem PKW in ca. 55 Minuten über die A 8 Richtung Salzburg nach Rottach-Egern am Tegernsee gut zu erreichen. Um Parkplatzprobleme und Staus zu vermeiden, verkehrt auch die BOB vom Hauptbahnhof bis zum Tegernsee mit einer Fahrzeit von ca. einer Stunde. Das ansässige Kutschfahrt-unternehmen ist  Herr Anton Maier, “zum Dersch”, Ellmau 4, 83700 Rottach-Egern am Tegernsee.

Bildquelle: flickr (badkleinkirchheim)

Kutschfahrt im Schnee am Starnberger See

Auch am Starnberger See laden Sie die ansässigen Kutschereiunternehmen zu einer nostalgischen Pferdeschlittenfahrt im Schnee ein. In der hübsch restaurierten Kutsche können Sie die verschneiten Seenlandschaft entdecken.

Der Starnberger See ist vom Platzl Hotel aus gut zu erreichen. Sie können entweder mit dem Auto in ca. 30 Minuten über die A7 Richtung Garmisch bis zur Ausfahrt Starnberg fahren oder Sie nehmen die S6 vom Münchner Marienplatz, die täglich alle 20 Minuten in ca. 50 Minuten bis zur Haltestelle Tutzing fährt. Das ansässige Unternehmen ist Pferdeschlittenfahrten Pähl in der Türkenstraße 2, 82396 Pähl.

Pferdeschlittenfahrt am Schliersee

Ein weiterer Tipp für einen Winterausflug in das Münchner Umland sind die Pferdeschlittentouren am Schliersee. Hier können Sie entweder in einem komfortablen Promenaden-Schlitten mit einer Gruppe von maximal 11 Personen oder auf einem großen Transportschlitten für einen aktiven Winterausflug durch die Landschaft fahren. Der Transportschlitten bietet die Möglichkeit, Rodelschlitten anzuhängen und garantiert somit einen abwechslungsreichen Tagesausflug im Schnee für Groß und Klein.

Zum Schliersee gelangen Sie vom Platzl Hotel München aus mit dem PKW über die A 8 Richtung Salzburg in ca. 50 Minuten oder mit der BOB vom Hauptbahnhof bis zum Schliersee mit einer Fahrzeit von 50 Minuten. Die Adresse des Kutschfahrtunternehmens vor Ort ist: Familie Hirtreiter, Schießstättstraße 7, 83727 Schliersee.

Bildquelle: flickr (badkleinkirchheim)

Winterausflug mit dem Pferdeschlitten am Ammersee

Des Weiteren werden auch am Ammersee Pferdekutschfahrten durch die Winterlandschaft angeboten. Auch hier lässt sich im rustikalen Schlitten die verschneite Natur der Ammerseeregion entdecken. Erleben Sie ein unvergessliches Naturerlebnis wenn Sie eingehüllt in warmen Decken die kalte Luft einatmen und den Augenblick der Ruhe genießen.

Vom Platzl Hotel München aus erreichen Sie den Ammersee mit dem PKW in ca. 40 Minuten über die A 96 Richtung Lindau nach Herrsching am Ammersee gut zu erreichen. Alternativ können Sie die S-Bahn vom Marienplatz bis zur Haltestelle Herrsching nehmen. Sie verkehrt täglich im 20 Minuten Takt mit einer Fahrzeit von ca. 50 Minuten. Adresse der ansässigen Kutscherei ist: Andreas Nemitz, Kerschlach 6, 82396 Pähl.

Veröffentlicht unter Das Münchner Umland | Hinterlasse einen Kommentar

Platzl Adventskonzert am 13.12.12 im Alten Peter mit den Augsburger Philharmonikern

Eine liebgewordene Münchner Tradition ist das adventliche Konzert, welches vom Platzl Hotel München alljährlich für Gäste, Kunden, Freunde und für die Münchner Bevölkerung veranstaltet wird. Unterschiedliche Besetzungen wechseln
sich ab, immer auf hohem Niveau. Heuer führen die Augsburger Philharmoniker unter der Leitung von Dirk Kaftan mit der frisch gekürten ARD Preisträgerin Sophia C. Brommer und dem Solotrompeter Gábor Vanyó das Konzert unter dem Motto „Jauchzet Gott“ auf.

Bildquelle: flickr (digital cat)

13. Dezember 2012 um 19.30 Uhr in St. Peter (Alter Peter). Eintritt frei.
Sitzplätze können nicht reserviert werden.

Programm:

Adventskonzert 2012 des Platzl Hotel München
in St. Peter (Alter Peter) am Marienplatz
13. Dezember 2012 um 19.30 Uhr

Felix Mendelssohn Bartholdy:
Streichersinfonie h-Moll

Edvard Grieg:
Drei lyrische Stücke

Edvard Grieg:
Zwei Lieder aus Peer Gynt für Sopran und Orchester
(Solveigs Lied / Wiegenlied)

Georg Friedrich Händel:
Suite für Trompete und Orchester D-Dur HV 341
(Anhang zur Wassermusik)

Johann Sebastian Bach:
„Jauchzet Gott in allen Landen“ BWV 51
Aria: Jauchzet Gott in allen Landen
Rezitativ: Wir beten zu dem Tempel an
Aria: Höchster, mache deine Güte
Choral: Sei Lob und Preis mit Ehren
Finale: Alleluja

Veröffentlicht unter Kultur in München, München Veranstaltungen, Weihnachten in München | Hinterlasse einen Kommentar