Radlzeit in München – entdecken Sie zwei traumhafte Touren

In wohl kaum einer anderen Stadt werden Sie bei einem Bummel durch die Straßen so vielen Radfahrern begegnen, wie in der „Radlhauptstadt“ München. Die Stadt selbst hat diese gleichnamige Kampagne initiiert und trägt mit zahlreichen Fahrradstraßen, der Öffnung von Einbahnstraßen in die Gegenrichtung, Radfahr- und Schutzstreifen, laufenden Strukturverbesserungen sowie dem Bau neuer Fahrrad-Stellplätze dazu bei, immer mehr Münchner sowie auch Touristen raus ins Freie und auf das Fahrrad zu locken! Seit dem Jahr 2005 gibt es außerdem den sogenannten „Radlring“ – einen Radweg rund um München, der ursprünglich für die Bundesgartenschau München konzipiert wurde. Der Radlring umfasst insgesamt 135km, mit einigen Streckenvarianten sogar 170km und durchquert Münchner Ortsteile sowie Umlandgemeinden im Abstand von 10-25km rund um den Marienplatz. Da der Radlring keine großen Steigungen aufweist und abseits von großen Straßen verläuft ist er für jedermann befahrbar und sicherlich immer einen Ausflug wert.

Neben dem empfehlenswerten Radlring möchte das Platzl Hotel München Ihnen gerne zwei weitere Touren vorschlagen: Entdecken Sie bei einer Sightseeing-Radtour durch München neben den besten Highlights auch das Münchner Flair der kleinen Straßen und idyllischen Plätze und erleben Sie den bayerischen Charme. Oder Sie besuchen als Höhepunkt einer Tour durch den landschaftlich sehr sehenswerten Münchner Südosten inklusive zahlreicher kultureller Zwischenstopps im Umland das neue Brauereistüberl in Aying und genießen bei einer bayerischen Brotzeit den Sonnenuntergang.

 

Route 1: Sightseeing-Radtour durch München

Stationen: Platzl Hotel München, Englischer Garten, Olympiapark, Schloss Nymphenburg, Hirschgarten, Theresienwiese, Platzl Hotel München

Länge: ca. 22 km

Starten Sie beim Platzl Hotel München in Richtung Nordosten zur Pfisterstraße. Hier biegen Sie links auf die Pfisterstraße ab und zweigen kurz darauf rechts auf den Hofgraben ab. Nach kurzer Zeit erreichen Sie nun rechts mit der Maximilianstraße eine der Prachtstraßen Münchens. Folgen Sie der Straße 650m bis zu der Maximiliansbrücke und überqueren Sie diese ebenfalls. Nun können Sie indem sie zweimal hintereinander rechts abbiegen direkt unterhalb der Brücke auf den Radweg an der Isar auffahren. An der Isar entlang zu radeln ist eine der liebsten Freizeitbeschäftigungen der Münchner – genießen auch Sie die Landschaft und die Atmosphäre! Folgen Sie dem Isarradweg einige hundert Meter lang und biegen Sie dann links Richtung Luitpoldbrücke bzw. Prinzregentenstraße ab. Fahren Sie durch die Fußgängerunterführung hindurch und biegen Sie rechts auf die Prinzregentenstraße ein, welcher Sie einige hundert Meter folgen können. Nehmen Sie dann die Abbiegung rechterhand in die Lerchenfeldstraße und Sie haben bereits den Eisbach und damit den Englischen Garten erreicht. Mit seinen unzähligen Liegewiesen und seiner Blumenpracht lädt der Englische Garten zum Verweilen ein. Eine besondere Attraktion ist hier der Chinesische Turm – gönnen Sie sich im dortigen Biergarten doch eine kleine Erfrischung!
Bildquelle: flickr (digital cat)

Durchqueren Sie nach Ihrem Sonnenbad im Englischen Garten die Parkanlage in Richtung Schwabing/ Königinstraße und radeln Sie anschließend durch das idyllische Schwabing. Um zur nächsten Station der Sightseeing-Tour, dem Olympiapark, zu gelangen, können Sie sich an der Franz-Josef-Straße und der Elisabethstraße orientieren. Mit den zahlreichen kleinen Straßen und Gassen können Sie hier in Schwabing besonders gut das Münchner Feeling schnuppern und den Tag in der Stadt genießen! Bei einer Tour durch Schwabing sind vor allem die Hohenzollernstraße, der Josephsplatz und Elisabethplatz für einen kurzen Stopp oder ein wenig Shopping zu empfehlen. Wenn Sie am Ende des Viertels die Schwere-Reiter-Straße überqueren, in Richtung Nordosten weiterradeln und das Willi-Gebhart-Ufer überqueren werden Sie schon bald den Olympiapark erreichen. Im Olympiapark München empfiehlt sich besonders der Besuch des Olympiaturms inklusive der Aussichtsplattform. Erleben Sie von hier aus einen sagenhaften Blick über die ganze Stadt!

Um auch das bekannte prunkvolle Nymphenburger Schloss zu entdecken folgen Sie dem Nymphenburg Biedersteiner Kanal in Richtung Westen und halten Sie sich bei immer schmäler werdendem Flussbett links bis Sie den Schloßgartenkanal erreichen. Dieser befindet sich genau in der Mitte der eindrucksvollen Auffahrtsallee des Schlosses und führt Sie auf direktem Wege zum Ziel. Bestaunen Sie hier besonders den Prunk vergangener Zeiten, sonnen Sie sich im blütenreichen Schlossgarten oder ergattern Sie im Shop das ein oder andere Souvenir für die Liebsten daheim.

Fahren Sie nach Ihrem Zwischenstopp am Schloss Nymphenburg Richtung Süden auf die Hirschgartenallee. Folgen Sie der Allee bis ans Ende und biegen Sie danach linkerhand in den Radweg, welcher direkt am Hirschgarten entlang führt. Gönnen Sie sich im Hirschgarten noch eine kleine Pause oder ein kühles, erfrischendes Getränk.
Bildquelle: flickr (vladislav.bezrukov)


Vom Hirschgarten Richtung Südosten radelnd, durch die sogenannte Schwanthalerhöhe, können Sie nun den Rückweg antreten. Schon nach kurzer Zeit fahren Sie bereits direkt an der Theresienwiese entlang. Hier können Sie oft an zahlreichen Festivals teilhaben oder andere hochkarätige Events bewundern. Besonders im Herbst werden sich hier wieder tausende von Oktoberfest-Besuchern tummeln, um das größte Volksfest der Welt zu erleben.

Der letzte Abschnitt der Münchner-Sightseeing-Radtour führt ein kurzes Stück entlang des Bavariarings bevor Sie ihn einigen hundert Metern links in die Mozartstraße verlassen. Biegen Sie am Ende der Straße rechts in die Goethestraße ein und verlassen diese gleich nach einigen Metern wieder, um nach links auf die Lindwurmstraße abzubiegen. Folgen Sie der Straße bis zum belebten Sendlinger Tor Platz, überqueren Sie diesen geradeaus und folgen Sie danach dem Oberanger bzw. später dem Rindermarkt weiter in die gleiche Richtung. Biegen Sie nach ca. einem halbem Kilometer rechts auf den Marienplatz ein sowie nach ca. 100 Metern links in die Sparkassenstraße. Nun haben Sie nach einem erlebnisreichten Tag in München Ihr Hotel im Herzen der Stadt erreicht. Entspannen Sie abends im Maurischen Kiosk oder gönnen Sie sich ein kühles Bier an der Platzl Hotel-Bar.

Die Radl-Route 1 im Überblick:

Größere Kartenansicht

 

Route 2: Radtour durchs Münchner Umland inklusive Besuch des neuen Brauereistüberls in Aying

Länge: ca. 31 km

Die Strecke von München nach Aying, bei der man das Münchner Umland und die wunderschöne bayerische Landschaft genießen kann, ist Teil des bekannten Mangfall-Radweges. Dieser gut ausgebaute Radweg führt von München nach Rosenheim und erfreut sich aufgrund seiner idyllischen, größtenteils sehr ebenen Strecke entlang der Mangfall größter Beliebtheit – sowohl bei einheimischen Münchnern als auch bei Besuchern aus aller Welt.

Da der ausgeschriebene Streckenverlauf am Ostbahnhof in München beginnt, empfiehlt sich – um zum Startpunkt zu gelangen – bereits vorab eine kleine Radtour durch München oder eine kurze, bequeme Fahrt mit der S-Bahn vom nahegelegenen Marienplatz. Hierfür können Sie am Marienplatz in jede S-Bahn Richtung Osten einsteigen und Sie erreichen nach nur 5 Minuten bereits den Ostbahnhof. Folgen Sie von hier aus den Schildern des Mangfall-Radwegs und erleben Sie die bayerische Atmosphäre umgeben von einzigartiger Landschaft.

Auf Ihrem Weg bis nach Aying werden Sie das Münchner Umland durchqueren und unter anderem Neuperlach und Perlach entdecken. Bewundern Sie neben der schönen Natur zum Beispiel in Neuperlach zahlreiche Kunstobjekte wie Louis Constantins „Blaue Spirale“ an der Stadtteileinfahrt, Albert Hiens „Objekt im See“ im Perlach-Park oder Jai Young Parks „Nur der Mensch ist der Ort der Bilder“ an der Ständlerstraße.

Nach dem nächsten Abschnitt bis nach Ottobrunn, können Sie hier beim Rathaus sowohl ein Museum mit Schwerpunkt auf den namensgebenden Otto von Wittelsbach als auch die Galerie „Treffpunkt Kunst“ besuchen. Außerdem finden im Wolf-Ferrari-Haus seit einigen Jahren die „Ottobrunner Konzerte“ mit bekannten Stars aus Klassik und Jazz sowie viele weitere spannende Veranstaltungen statt. Gönnen Sie sich hier eine kleine Pause und lassen Sie sich von musikalischen Klängen verzaubern.

In Höhenkirchen können Sie mit einer Auswahl an besonders sehenswerten Kirchen die Mischung aus Radtour durch landschaftliche Schönheit und Zwischenstopps voller Kunst, Musik und Kultur perfekt machen! Entdecken Sie zum Beispiel die Pfarrkirche Mariä Geburt, die Pfarrkirche St. Peter oder die Kreuz-Christi-Kirche.

Nach einem letzten Abschnitt von einigen Kilometern erreichen Sie nun nach einer Tour voller Highlights das Ziel Aying. Gönnen Sie sich hier in der Münchener Straße 2 im neuen Ayinger Bräustüberl ein kühles, erfrischendes Bier und eine schmackhafte Bayerische Brotzeit und genießen die letzten Sonnenstrahlen des Tages.

Um zurück zum Platzl Hotel München zu gelangen, können Sie ab Aying mit der S7 bequem Ihre Rückreise zum Marienplatz antreten. Nach ca. 40 Minuten gelangen Sie von hier aus direkt zum Platzl Hotel München und können in Ihrem schönen Zimmer im Herzen der Altstadt entspannen und einen ereignisreichen Tag Revue passieren lassen.

 

Die Radl-Route 2 im Überblick

 


Größere Kartenansicht

Sofern Sie während Ihres Aufenthalts in München Lust haben, eine dieser Touren selbst auszuprobieren, haben Sie die Möglichkeit, sich im Platzl Hotel München ein Fahrrad auszuleihen. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen hierbei jederzeit gerne und planen mit Ihnen Ihren sportlichen Ausflug!

Dieser Beitrag wurde unter Das Münchner Umland, Radfahren in München, Sehenswürdigkeiten in München, Sommer in München veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>