Der Olympiapark München

Der Olympiapark in München ist vor allem als Austragungsort der Olympischen Sommerspiele 1972 bekannt. Bis heute finden dort viele sportliche und kulturelle Veranstaltungen statt. Zusätzlich ist der Park mit seinen Attraktionen einer der beliebtesten Erholungsbereiche, sowohl für Einheimische als auch für Touristen. Durch zahlreiche Sportmöglichkeiten wie Laufen, Tennis, Minigolf, Inlineskating, Schwimmen, Fußball und einem Bootsverleih ist der Olympiapark heute vor allem ein Ort der Begegnung und Entspannung geworden.

Bildquelle: flickr (calestyo)

Die Geschichte des Parks

Vor der Vergabe der Olympischen Spiele 1972 nach München befanden sich auf dem damaligen Oberwiesenfeld nur das Eisstadion und der Fernsehturm. Daher war hier der ideale Bauort für den Olympiapark unter dem Motto „Olympische Spiele im Grünen“.  Mit diesem Motto sollte bei einem Ereignis dieser Größe erstmals besonders auf ökologische Gesichtspunkte Rücksicht genommen werden. So dominiert nun eine grüne Landschaft um die Austragungsstätten herum das Bild und hebt dadurch die Olympische Stätte ganz deutlich von anderen ab. Besonders ist zudem auch die Architektur des Olympiastadions: das Dach ist einem Spinnennetz nachempfunden und unterscheidet sich somit sehr von den sonst so monumental-geprägten olympischen Bauten.

Heutige Gestaltung des Olympiaparks

Heute ist der Olympiapark zwei geteilt: zum einen gibt es den Teil des Olympiageländes mit den Wettkampfstätten wie Olympiastadion und Olympiahalle und dem Olympiaturm. Die ehemaligen Spielstätten erlauben heute noch die Ausübung der verschiedenen Sportarten – nicht nur für Vereinsmitglieder. Ausschließlich das Olympiastadion wird seit dem Bau der Allianz Arena in München fast nur noch für kulturelle Veranstaltungen genutzt. Der 291,28m hohe Olympiaturm wurde sogar nachträglich das Wahrzeichen des Olympiaparks und bietet eine der schönsten Aussichten über München. Als zweiten Teil gibt es das eigentliche Park-Areal, das mit 160 Hektar zu den größten Grünanlagen Münchens zählt. Hier sind vor allem der Olympiaberg und der Olympiasee zu bestaunen. Der 60m hohe Olympiaberg entstand einst aus einem Trümmerberg der durch den zweiten Weltkrieg hervorgerufen wurde. Von der höchsten Stelle des Berges aus genießt man einen phänomenalen Blick über München. Am Olympiasee mit der Seebühne, dem Theatron und dem Carillon lässt es sich wunderbar entspannen und flanieren. Im Park befindet sich außerdem noch der Munich Olymic Walk of Stars in welchem sich Legenden aus Sport, Musik und Unterhaltung mit ihren Händen in Beton verewigt haben. Außerhalb dieser zwei Bereiche wurde aus dem Olympischen Dorf das 1972 zur Unterbringung der Athleten diente eine Wohnanlage, die sich heutzutage in München immer größerer Beliebtheit erfreut.

Bildquelle: flickr (kent wang)

Veranstaltungen im Olympiapark

Im Olympiapark finden zahlreiche Veranstaltungen in den Bereichen Unterhaltung, Musik, Konzerte, Sportevents, Ausstellungen und Messen statt. So ist zum Beispiel am 31.3.2013 ein großes Osterfest und am 12.4.2013 gibt Joe Cocker ein Konzert im Olympiastadion. Mehr Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unter www.olympiapark.de.

Bildquelle: flickr (emdees)


Geführte Touren und Sightseeing

Der Olympiapark bietet zum Erkunden des Gebietes verschiedene geführte Touren an. So gibt es zum Beispiel eine Zeltdachtour auf dem Dach des Olympiastadions bei der besonders die außergewöhnliche Architektur zu bestaunen ist. Auch die Attraktion „Flying Fox“, bei der Sie in 35m Höhe durch das Olympiastadion fliegen und dabei einen sehenswerten Blick über München genießen, ist ein besonderes Erlebnis. Falls Sie lieber selbst auf Entdeckungsreise gehen wollen, bietet Ihnen die Audiotour eine informative Unterstützung. Näheres zu allen Touren, Öffnungszeiten und Preisen finden Sie unter www.olympiapark.de.

Vom Platzl Hotel aus erreichen Sie den Olympiapark mit dem Auto in etwa 15 Minuten. Oder Sie nutzen die U3 Richtung Moosach von der Haltestelle Marienplatz aus bis zum „Olympiazentrum“ und gelangen in ca. 12 Minuten an Ihr Ziel.

Dieser Beitrag wurde unter Kultur in München, München Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten in München, Sommer in München veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>