Die Platzl Gassen in der Münchner Altstadt

Mitten im Herzen Münchens, in unmittelbarer Umgebung des Platzl Hotels befinden sich die mittelalterlichen Platzl Gassen, die zusammen mit zahlreichen idyllischen Hinterhöfen das Altstadtbild der bayerischen Landeshauptstadt prägen.

In den 1980er Jahren wurde am Platzl nicht nur das Platzl Hotel erbaut, sondern auch die Renovierung eines der ältesten Bauensembles Münchens, des Eckbereichs Platzl/ Pfisterstraße, vorgenommen. In diesem Zuge entstanden die Platzlgassen, die am 25. Oktober 1988 feierlich eröffnet wurden. Besonders ausgezeichnet werden die Häuser Platzl Nr. 2 und 3 durch ihre berühmten „Ohrwascheln“. Dabei handelt es sich um asymmetrisch angebrachte kleine Dachaufbauten für den Lastenkran. Die Anwesen repräsentieren auch heute noch die in der Vergangenheit für München typisch enge Bebauung durch schmale und tiefe Grundstücke mit mehreren Gebäudeteilen.

Schon seit vielen Jahrhunderten blüht in dieser Gegend das Leben. Einst wohnten und arbeiteten in den Platzlgassen unzählige Künstler, Handwerker, Beamte und zeitweise sogar das mächtige Adelsgeschlecht der Degenberger. Heute pilgern täglich Scharen von Touristen durch diese Gassen, um zu dem bekanntesten Wirtshaus der Welt, dem Hofbräuhaus, zu gelangen. Neben dem Hofbräuhaus haben dort auch ausgesuchte Geschäfte, originelle Souvenir-Läden sowie heimische und internationale Gastronomie ihre Bleibe gefunden. So kann nicht nur in Schuhbecks Restaurant das ausgezeichnete Essen genossen werden, sondern in seiner Kochschule auch direkt gelernt werden diese köstlichen Speisen zu zubereitet.

 

Ein ganz besonderer Tipp: Bei einem gemütlichen Spaziergang durch die verwinkelten Gassen sollten Sie vom Platzl in diePfisterstraße einbiegen, denn so können Sie einen Blick auf den Alten Münzhof werfen, der zu den schönsten Renaissance-Arkadenhöfen Deutschlands zählt.

Dieser Beitrag wurde unter Kultur in München, Sehenswürdigkeiten in München veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>