Botanischer Garten München

München bietet mit vielen Grünflächen, wie dem Englischen Garten, den Isarauen und dem Olympiapark großflächige Erholungsräume zum Entspannen, ideal um der Hektik des Alltags zu entfliehen.
Der Botanische Garten in München-Nymphenburg verspricht darüber hinaus eine Entdeckungsreise durch verschiedene tropische Feuchtgebiete, kühle Bergwälder und heiße Wüsten, was den Ausflug zu einem besonderen Erlebnis werden lässt.

Bildquelle: flickr (bangli1)

Mit 220.000 m² ist er einer der größten botanischen Gärten in Deutschland und beherbergt mehr als 14.000 verschiedene Pflanzenarten. Über 400.000 Besucher erfreuen sich jedes Jahr an den Einblicken in die unterschiedlichen ökologischen Ansprüche dieser Arten und sammeln Ideen für ihren eigenen Garten. Insgesamt umfassen die Gewächshäuser des Botanischen Gartens in München 4.500 m² und bieten viel Platz zum Staunen und  Erkunden.

Bildquelle: flickr (Allie_Caulfield)

 

Die Entstehung des Botanischen Gartens in München

Der erste Botanische Garten wurde 1809 nach einem Entwurf von Friedrich Ludwig von Sckell gegründet. Heute bestehen noch Teile davon als Alter Botanischer Garten in der Nähe des Karlsplatz in der Stadtmitte. Auf Initiative von Karl Ritter von Goebel wurde dann 1914 der Neue Botanische Garten in Nymphenburg geplant und errichtet.

Auf dem gleichen Gelände befindet sich außerdem die Botanische Staatssammlung, sowie das Institut für Systematische Botanik der Ludwig-Maximilian-Universität, die seit 1966 als Union geleitet werden.

Seit 1956 ist die Gesellschaft der Freunde des Botanischen Gartens München e.V. der zugehörige Förderverein. Der Botanische Garten gehört zu den Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns und dient somit nicht nur zur Freizeitgestaltung vieler Naturfreunde, sondern auch gleichzeitig als Grundlage für Forschungsarbeiten zur Aus- und Weiterbildung von Studierenden der Ludwig-Maximilian-Universität München sowie von Gärtnern.

Ein Erlebnisreise durch seltene Pflanzenarten

Ein Ausflug in den Botanischen Garten bietet viele neue Eindrücke. Bei einem ausgiebigen Spaziergang entlang der Wege des Gartens entdeckt man seltene europäische Pflanzen- und Bienenarten. Ein Durchgang führt dann direkt in den Nymphenburger Schlosspark, wo sich das Museum Mensch und Natur befindet. Im Botanischen Garten befinden sich zudem verschiedene Einrichtungen, wie der Schmuckhof, Rhododendronhain, das Arboretum, Alpinum am See und der Alpengarten am Schachen.

Bildquelle: flickr (Allie_Caulfield)

Die Öffnungszeiten sind im Mai, Juni, Juli und August täglich von 9 – 19 Uhr, im April und September von 9 – 18 Uhr. Eine Tageskarte für Erwachsene kostet 4€.  Außerdem finden regelmäßig verschiedene Veranstaltungen statt. Im Sommer ist z.B. die Wanderausstellung „Himmlische Düfte und Höllengestank“ in der Winterhalle und im Grünen Saal noch bis 9. September 2012 täglich geöffnet. Der Eintritt kostet 5€.

Und auch für einen Genuss der besonderen Art ist gesorgt: bei den „Kulinarischen Gartenführungen“ mit Lavendel, Thymian, Salbei und anderen aromatischen Pflanzen können regelmäßig, beim anschließendem Verzehr von ausgesuchten Kostproben, der Geschmacks- und Geruchssinn getestet und erweitert werden.

Jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat finden Führungen mit einer Dauer von einer Stunde statt. Diese beginnen jeweils um 10Uhr. Anschließend lässt es sich bei Kaffee und Kuchen auf der Terrasse des zum Botanischen Garten gehörigen Cafés wunderbar entspannen.

Auch während der Wintermonate lohnt sich ein Besuch im Botanischen Garten, denn dann gibt es interessante Sonderausstellungen in den tropischen Gewächshäusern, unter anderem mit exotischen Schmetterlingen.

Bildquelle: flickr (digital cat)

 

Weiter Informationen zu den verschiedenen Pflanzenarten, den Veranstaltungsterminen und die genaue Anfahrtsbeschreibung finden Sie auf der Website www.botmuc.de

Vom Platzl Hotel München aus erreichen Sie den Botanischen Garten mit dem Auto in 20 Minuten oder mit der Tramlinie 17 in Richtung Amalienburgstraße bis zur Haltestelle Botanischer Garten.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Kultur in München, Sehenswürdigkeiten in München, Sommer in München veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>