Die Münchner Opernfestspiele – Ein kultureller Hochgenuss mit Tradition

Die alljährlichen Münchner Opernfestspiele sind der Höhepunkt der Konzertsaison. Jedes Jahr zieht es Opernfreunde aus der ganzen Welt in die Landeshauptstadt Bayerns, um dieses international traditionsreichste Fest seiner Art mitzuerleben.

Die Festspiele werden gemeinsam vom Bayerischen Staatsballett und der Bayerischen Staatsoper ausgetragen. Mit über 30 Opernaufführungen, Konzerten, Liederabenden und Ballettaufführungen bieten die Festspiele ein unvergleichbar abwechslungsreiches Kultur-erlebnis bei dem jeder Klassikbegeisterte auf seine Kosten kommt.

Dabei sind unter anderem das Nationaltheater, das Prinzregententheater, das Cuiviliés –Theater, die Allerheiligen-Hofkirche, die Pinakothek der Moderne und der Festsaal des Hofbräuhaus als Veranstaltungsorte vorgesehen.

Die Geschichte der Opernfestspiele reicht bis in das 19. Jahrhundert zurück, als sie 1875 zum ersten Mal mit der Oper von Wolfgang Amadeus Mozart und verschiedenen Dramen von Richard Wagner aufgeführt wurden. Durch die große Beliebtheit der Festspiele entstand der Wunsch der Bürger nach einem eigenen Festspielhaus und so wurde am 21. August 1901 das Prinzregententheater eröffnet, das vom kunstbegeisterten Prinzregenten Luitpold gefördert war.

Seit 1958 unterstützt die Gesellschaft zur Förderung der Münchner Opernfestspiele die Veranstaltung finanziell und seit 1965 wird auch jedes Jahr ein Festspielpreis verliehen. Des Weiteren findet jedes Jahr auf dem Max-Joseph-Platz vor dem Nationaltheater ein Konzert-und Opernabend unter dem Motto „Oper für alle“ statt. Der Eintritt ist frei und somit erfreut sich die Veranstaltung vieler Besucher von Jung und Alt.

Bildquelle: flickr (jan.martin)

Die Münchner Opernfestspiele finden dieses Jahr vom 23. Juni bis 31. Juli statt und bieten ein abwechslungsreiches Programm der Spitzenklasse. Hauptaugenmerk liegt dieses Mal auf Richard Wagners „Ring der Nibelungen“ und dessen Neuinszenierung von Andreas Kriegenburg. Bereits in der Saison 2011/2012 wurden die Premieren der ersten drei Teile der Nibelungensaga gefeiert und nun findet das Werk mit der Festspiel-Premiere der Götterdämmerung zu Beginn der Münchner Opernfestspiele seinen Höhepunkt. An unterschiedlichen Orten und bei verschiedenen Veranstaltungen wird sich der Opernsommer 2012 um Wagners Ring der Nibelungen drehen.

Das Platzl Hotel freut sich auf dieses kulturelle Highlight und bietet Ihnen Zimmer im Herzen der Münchner Altstadt, nur wenige Gehminuten vom Hauptveranstaltungsort der Festspiele entfernt. Buchen Sie Ihren Aufenthalt im Platzl Hotel einfach auf www.platzl.de und erleben Sie ein unvergessliches Ereignis.

Bildquelle: flickr (digital cat)

Dieser Beitrag wurde unter Kultur in München, München Veranstaltungen, Sommer in München veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>