Der Tierpark Hellabrunn – eine Entdeckungsreise durch alle Kontinente

Der Tierpark Hellabrunn ist kein herkömmlicher Zoo, er wurde im Jahr 1911 als erster Geo-Zoo der Welt gegründet. Das heißt, dass die Tiere in großzügigen Anlagen entsprechend ihrer Herkunft leben. In den Gehegen befinden sich viele Grün- und Wasserflächen, durchzogen von zahlreichen Bächen.

Auch in diesem Frühjahr kann der Tierpark Hellabrunn mit einigen Neuzugängen aufwarten:
Seit 31. März 2012 können im Tierpark Hellabrunn die beiden zurzeit noch namenlosen Löwen-Männchen besucht werden. Ursprünglich aus dem Tiergarten Hagenbeck in Hamburg, haben sich die beiden einjährigen Geschwister bereits in München eingelebt.
Außerdem sind seit Ende März zwei Polarfuchs-Damen Ronja und Lilja in ihr Gehege eingezogen. Die beiden sind elf Monate alt und kommen aus dem “Zoo am Meer” in Bremerhaven. Auch der chinesische Leopard „Julius“ ist seit Ende 2011 wieder in Hellabrunn zu sehen. Julius beginnt bereits sich wieder heimisch zu fühlen und zeigt sich den Besuchern des Tierparks.

Bild-Quelle: flickr (Alaina Abplanalp Photography)

Im Tierpark Hellabrunn finden außerdem regelmäßig diverse Veranstaltungen, Führungen und Vorträge rund um die „tierischen Bewohner“ statt. Bestaunen Sie verschiedenste Greifvögel-Arten bei ihrem Beutetraining in der Schau „Gefiederte Luftakrobatik“, die täglich stattfindet. Oder besuchen Sie die Seelöwen bei der „Flossenparade“. Die Kunststücke, die dort aufgeführt werden, dienen nicht nur zur Unterhaltung der Zuschauer, sie sind auch ein Teil der täglichen Tierpflege. Bei den regelmäßig stattfindenden Tierfütterungen können Sie außerdem die Fütterung der verschiedensten Tierarten miterleben.

Bild-Quelle: flickr (dr. friendly)

Wussten Sie schon, dass…

  • im Tierpark mehr als 700 verschiedene Arten und insgesamt etwa 17.000 Tiere leben?
  • verschiedene vom Aussterben bedrohte Tierarten, wie der Eisvogel oder der Waldrapp, dort beherbergt werden?
  • im Jahr 2010 mehr als 1.500.000 Besucher gezählt wurden?
  • die Eisbärenanlage mit 3.000 m2 die größte in ganz Europa ist?

 

Der Tierpark Hellabrunn öffnet seine Pforten von April bis September von 9 Uhr bis 18 Uhr und von Oktober bis März von 9 Uhr bis 17 Uhr.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Tierpark Hellabrunn.

Dieser Beitrag wurde unter Sehenswürdigkeiten in München, Sommer in München veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>